British Flair 2021

Die jährliche British Flair Verkaufsausstellung im Polo Club Klein Flottbek ist einer der Höhepunkte des Jahres für die Scottish Country Dancers of Hamburg (SCDH). Wie bereits im Vorjahr konnte die Veranstaltung 2021 unter besonderen Schutzvorkehrungen stattfinden. Wegen der Reisebeschränkungen zwischen Großbritannien und Deutschland kamen die meisten Aussteller aus Deutschland und bemühten sich, britischen Lebensstil heraufzubeschwören und den Geist des British Flair bewahren.
Das galt auch für die Scottish Country Dancers of Hamburg. Die Tanzvorführung war wieder für die große Bühne geplant. Wegen des langen Lockdowns im Frühling wurde die Schulturnhalle in den Sommerferien geöffnet, so dass das Demonstration Team sich mit wöchentlichem Training auf den Auftritt vorbereiten konnte. SCD Teacher (und gebürtige Schottin) Avril Quarrie sorgte als Coach dafür, die bestmögliche Fußarbeit, Covering (d.h. gleichartige Bewegungen zu synchronisieren) und Phrasing (d.h. exakt zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein) aus dem Team herauszuholen. Da immer mindestens ein Teammitglied am Donnerstag nicht am Training teilnehmen konnte, haben sich andere Gruppenmitglieder als Platzhalter:innen für die Teammitglieder Anett, David, Ellen, Falk, Faye, Fiona, Gero, Hana, Karin, Sabine und Sylvia abgewechselt.
David hat auf der Bühne ebenso kurz wie humorvoll ein paar Erklärungen zu den Reels, Jigs und Strathspeys des schottischen Tanzes gegeben. Ungewöhnlicherweise enthielt das Tanzprogramm dieses Jahr auch den Highland Fling, den einige Mitglieder des Dem Teams unterstützt von der Piperin und Highland-Tänzerin Katharina zeigten. Als weitere Neuheit wurde auf der Veranstaltung erstmals das neue Roll-up Banner der Gruppe vorgestellt, das Falk entworfen hat.
Obwohl bei der Aufführung auf der Bühne dann doch ein paar kleinere Pannen passierten und der Auftritt spontan um einen Tanz gekürzt werden musste, um in den Zeitplan der Organisatoren zu passen, bewahrten die Beteiligten ihr Lächeln und genossen ebenso wie das Publikum die Musik und den Tanz. Nach wochenlangem Üben, etwas Lampenfieber, hektischer Suche nach den Sashes und gewissen Entbehrungen, um für den Sitz des Kilts oder Kleides ein oder zwei Pfund loszuwerden, genoss die Gruppe anschließend ihre verdiente Belohnung in Form von kaltem Cider unter Freunden.
weniger ...